Stefan Tripp GmbH & Co. KG Garten- und Landschaftsbau

Münsterstraße 90
59227 Ahlen, Tönnishäuschen
Nordrhein-Westfalen

Telefon: 02528-9299560
Telefax: 02528-9299561
http://www.tripp-galabau.de
info@tripp-galabau.de

Tätigkeitsschwerpunkte:

Um- und Neugestaltung von Privatgärten:
> Gartenplanung
> Natursteinverarbeitung
> Pflasterarbeiten
> Pflanzung
> Zaunbau
> Holz im Garten
> Teichbau/ Wasserspiele
> Pflege
> Baumpflege, Baunkletterer
> Rasen mit Maulwurfschutz
> uvm.

Besonderheiten/Auszeichnungen:

- Topausbildungsbetrieb
- großes Angebot an Weiterbildungsmaßnahmen
- unser Betrieb ist in einen stillgelegten Agrarbetrieb aus dem 18. Jahrhundert integriert
- gute Maschinenausstattung
- vom Betrieb gestellte Arbeitskleidung

Anzahl Mitarbeiter:

25

Anzahl Auszubildende:

5

Wir beschäftigen:

5 Galabaumeister
1 Baumschulmeister
1 Gärtnermeister im Zierpflanzenbau (FH)
6 Landschaftsgärtner
1 Baumschuler
5 Auszubildende
6 angelernte Gärtner

Ausbildungsberufe:

Gärtner- Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau

Marius Frey
Meister

Telefon: 015111821607
info@tripp-galabau.de

Marius Frey im Interview

Auf was dürfen sich Ihre Azubis freuen?

- auf ein super Team in dem sie arbeiten werden
- auf eine Ausbildung, in der sie deutlich mehr gefördert, aber auch gefordert werden, als in einer "normalen" Ausbildung:
> intensive Excursionen in die Pflanzenwelt
> Weiterbildungsmaßnahmen zusätzlich zur Ausbildung
> sehr intensive Prüfungsvorbereitung

Wo liegen Ihre Ausbildungsschwerpunkte?

- Natursteinverarbeitung jeglicher Art
- Bautechnik
- Pflanzenkunde

Was ist Ihnen in der Ausbildung besonders wichtig?

Es ist mir besonders wichtig, dass sowohl die Auszubildenden, als auch die Ausbildenden Spaß untereinander und an ihrem Beruf, bzw. an ihrer Ausbildung haben.
Ein genauso wichtiger Punkt ist, die Azubis so gut auszubilden, dass sie nach der Lehre eigenständig arbeitende Gesellen sind, die über gutes Fachwissen verfügen und dieses auf der Baustelle umsetzen können.

Wie sieht der Arbeitsalltag aus?

Der Arbeitstag beginnt in der Regel um 7.00 Uhr am Betrieb und endet im Durchschnitt gegen 17.00 Uhr.
In den ersten beiden Lehrjahren arbeiten die Auszubildenden mit verschiedenen Vorarbeitern zusammen, um möglichst viele Arbeitsbereiche eines Landschaftsgärtners kennenzulernen. Im dritten Lehrjahr ändert sich daran nicht viel, es kommt aber jetzt vor, dass die Azubis kleinere Baustellen eigenständig abwickeln, um ihre Selbständigkeit zu fördern.

Was begeistert Sie an Ihrem Beruf?

- der Umgang mit anderen Menschen
- die vielen verschiedenen Aufgabenbereiche
- die guten Weiterbildungsmöglichkeiten in vielen verschiedenen Arbeitsbereichen

Offene Stellen
in diesem Unternehmen

Ausbildung: 1
Praktikum: 1
Azubitausch: 1
Arbeitsstelle: auf Anfrage

Unsere Auszubildenden