Peter Spormann GmbH

Paul-Schneider-Straße 25
35428 Langgöns
Hessen

Telefon: 0177/ 4002040
Telefax: 06447 / 7593
http://www.peter-spormann.de
junior@peter-spormann.de

Tätigkeitsschwerpunkte:

Hauptsächlich fühlen wir uns mit unserem Betrieb im ursprünglichen Garten- und Landschaftsbau heimisch. Die Hauptarbeiten finden auch hier statt - mit unregelmäßigen, spannenden Abwechslungen wie Dachbegrünungen, Naturschutzmaßnahmen und Renaturierungen wird der Arbeitsalltag jedoch immer wieder aufgelockert.

Unsere grauen Kolonnen sind überwiegend mit der Neuanlage bzw. Umgestaltung von Hausgärten und öffentlichen Liegenschaften betreut wie:
- der Bau von Zufahrten, Wegen und Stellplätzen
- der Terrassen und Sitzplatzgestaltung
- dem Teich-, und Wasserbau sowie
- die Erstellung von Einfriedungen wie Mauern und Zäunen.

Die Arbeitsschwerpunkte der grünen Kolonnen liegen im Umgang mit der Pflanze. Hierzu gehören:
- Baumpflege und Baumfällungen
- Rückschnittarbeiten
- Pflanzungen im Privatgarten wie auch größere Aufträge für Firmen
- Neuansaaten, Rasenpflege und Sportplatzpflege
- Renaturierungen
- Fassaden und Dachbegrünung

Besonderheiten/Auszeichnungen:

Wir sind Mitglied im Fachverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Hessen-Thüringen e.V., dem Fördererkreis Landschafts- und Sportplatzbauliche Forschung Gießen e.V. sowie der Forschungsgesellschaft für Landschaftsentwicklung und Landschaftsbau e.V.

Außerdem sind wir seit dem Jahre 2011 im Präqualifizierungsregister für öffentliche Aufträge eingetragen.

Anzahl Mitarbeiter:

15

Anzahl Auszubildende:

2

Wir beschäftigen:

Ausbildungsberufe:

Wir bilden in unserem Betrieb folgende Berufe aus:

- Gärtner der Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau

- Bürokauffrau/-mann

B. Eng. Landschaftsbau und Management Peter Spormann
Ausbilder

Telefon: 0177 4002040
peter.spormann@schmitt-spormann.de

Peter Spormann im Interview

Auf was dürfen sich Ihre Azubis freuen?

Vor allem darauf, einen der interessantesten und vielseitigsten Jobs im Handwerk zu erlernen. Außerdem auf einen netten Kollegenkreis und fordernde Baustellen. Auf einen Ausbilder der gerne ausbildet und zahlreiche Interessante neue Erfahrungen.

Wo liegen Ihre Ausbildungsschwerpunkte?

In unserem Betrieb werden die klassischen Aufgaben des Garten- und Landschaftsbaues bearbeitet. Genau hier liegen auch die Schwerpunkte für die Ausbildung:
- Grünanlagenpflege (Baum-, Strauch-, und Rasenpflege)
- Pflanzungen im Privatgarten sowie bei Großaufträgen
- Neuanlage von Hausgärten und öffentlichen Projekten (Wege-, und Mauerbau, Erdarbeiten, Terrassen, Stellplätze, Zaunbau etc.)

Was ist Ihnen in der Ausbildung besonders wichtig?

Die fachlichen Grundkenntnisse werden durch die Arbeitsphasen im Betrieb, sowie die Zeiten in der Berufsschule und in überbetrieblichen Lehrgängen gelegt. Hierbei liegt der besondere Blickpunkt auf Pflanzenkenntnissen und dem Umgang mit der Pflanze, da hier die meisten Auszubildenden in diesen Bereichen die größeren Probleme haben.
Abgesehen von der Fachkenntnis ist jedoch auch die persönliche Entwicklung des Auszubildenden in unserem Betrieb sehr wichtig. Der richtige Umgang mit dem Kunden, Zuverlässigkeit, Ehrlichkeit und der Spaß am eigenen Beruf sind hier nur einige Ausbildungsziele, die verfolgt werden.

Wie sieht der Arbeitsalltag aus?

Der Arbeitstag beginnt mit dem Eintreffen der Mitarbeiter am Betriebshof bis 6:45 Uhr. Hier werden selbstständig die benötigten Materialien und Werkzeuge geladen. Gegen 6.50 Uhr wird dann gemeinsam mit der Chef die genaue Einteilung durchgeführt und offene Fragen geklärt. Abfahrt vom Hof um 7.00Uhr.
Nach dem Start auf der Baustelle wird durchgearbeitet bis zur Mittagspause. Diese findet, je nach Vorarbeiter, zwischen 10.30 Uhr und 11.30 Uhr statt und dauert eine halbe Stunde.
Anschließend wird weiter gearbeitet bis etwa 16.00 Uhr.
Abschließend wird zum Feierabend zum Betriebshof zurück gefahren, wo dann noch die nötigen Pflegearbeiten an den Gerätschaften durchgeführt werden.
Die Mitarbeiter verlassen den Betriebshof dann, ja nach Entfernung zur Baustelle, zwischen 16.30 Uhr und 17.30 Uhr.

Was begeistert Sie an Ihrem Beruf?

Es gibt viele gute Gründe, weshalb ich von meinem Beruf beigeistert bin.
Die schönsten Momente sind, nach einiger Zeit wieder an eine ehemalige Baustelle zu kommen und stolz sagen zu können:"Das hab ich gemacht".
Abgesehen davon, macht die abwechslungsreiche Arbeit mit den unterschiedlichsten Maschinen, Geräten und Pflanzen sowie der menschliche Umgang mit Kollegen und Kunden einfach Spaß.

Offene Stellen
in diesem Unternehmen

Ausbildung: 1
Praktikum: auf Anfrage
Azubitausch: auf Anfrage
Arbeitsstelle: 1

Unsere Auszubildenden